Das Berufsbild von Pflegehelfern und Pflegehelferinnen

Das Berufsbild der Pflegehelfern und Pflegehelferinnen ist gesetzlich nicht geregelt. Der Gesetzgeber gesteht den vollstationären Einrichtungen einen Stellenschlüssel zu, der mind. 50 % Pflegefachkräfte vorweisen muss. Die Differenz der Pflegestellen wird dann durch Pflegehelfer aufgefüllt. Wer sich um andere Menschen kümmert, muss sich auskennen, denn die Aufgabe ist sehr wichtig. Deswegen stellen stationäre Einrichtungen und auch Pflegedienste Bewerber meistens nur ein, wenn sie eine Ausbildung zum Pflegehelfer gemacht haben.

Für den Pflegehelfer gilt die Verpflichtung Kranke und Pflegebedürftige zu pflegen und nichts zu unterlassen, was ihnen helfen könnte. Demgegenüber steht die Würde des Menschen aufrecht zu erhalten, Respekt vor der Autonomie, sowie die Wünsche und Bedürfnisse des Menschen zu akzeptieren.

Die HELP-Akademie als AZAV zertifizierter Bildungsträger hat sich hier jedoch mit einem großen Altenhilfebetreiber in Bayern zusammengeschlossen und einen absolut praxistauglichen Lehrplan erarbeitet.

Hier haben ausschließlich in der Praxis tätige und entsprechend qualifizierte Personen, die Qualifizierungsmaßnahme der HELP-Akademie entwickelt und unterrichten diese auch. Ziel ist es, Sie als zukünftige Pflegehelfer absolut praxistauglich auf die Aufgaben im Beruf vorzubereiten und Ihre Bewerbungschancen bei Ihren zukünftigen Arbeitgebern deutlich zu erhöhen.

Die Qualifizierungsinhalte sind generell aber nicht gesetzlich vorgeschrieben.

Pflegehelfer erhalten eine ebenso große Aufmerksamkeit im Alltag wie Pflegefachkräfte. Sie sind eine wichtige Stütze im täglichen Pflegeprozess. Sie haben meist einen sehr guten Kontakt zu den pflegebedürftigen Menschen und sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken.

Die Ausstattung der HELP-Akademie zum optimalen Lernen in diesem praxisorientierten Beruf

Die HELP-Akademie bietet Ihnen moderne Räumlichkeiten im Herzen von München. Hier steht Ihnen neben einem großzügigen Schulungsraum auch eine Küche zur Verfügung.

Alle praktischen Lerneinheiten finden in einem realen Pflegeumfeld statt. Es wird mit Pflegebetten, sowie Pflegehilfsmitteln wie Rollstuhl, Rollator, Blutdruckmessgerät, Inkontinenzmaterial, Verbände, barrierefreies Bad usw. geübt und trainiert.

Im Hinblick auf die aktuelle Covid-19 Situation sichert die HELP-Akademie die Umsetzung eines Hygienekonzeptes zu. Die Räumlichkeiten sind ausreichend groß, somit können geltende Abstandsflächen hervorragend eingehalten werden.

Zudem liegen die Räumlichkeiten im Erdgeschoss mit großen Fenstertüren und können somit hervorragend gelüftet werden.

Die Pflegecharta als Grundeinstellung

Haben Sie weitere Fragen zur HELP- Qualifizierung zum Pflegehelfer oder zur Pflegehelferin oder anderen Themen, so stehen wir Ihnen über unser Kontaktformular jederzeit gerne zur Verfügung.