Berufsbetreuung / gerichtlich bestellte Betreuer

Basisqualifikation zum Berufsbetreuer – Zertifikatslehrgang zum gerichtlich bestellten Betreuer

„Rechtliche Betreuung“ bedeutet, dass ein gerichtlich bestellter Betreuer die rechtlichen Angelegenheiten für Personen erledigt, die dazu selbst nicht mehr in der Lage sind. Dies erfordert eine hohe Verantwortung der Betreuer, der Sie nur mit der nötigen Fach- und Methodenkompetenz gerecht werden können.

Berufsbetreuer bzw. gerichtlich bestellter BetreuerWir haben mit der Ausbildung zum Berufsbetreuer einen Lehrgang entwickelt, der Sie darauf perfekt vorbereitet.

So können Sie die Betreuten in rechtlichen Angelegenheiten unterstützen und dabei deren verbliebene Fähigkeiten zur Selbstbestimmung soweit wie möglich respektieren.

Mit dem HELP-Zertifikats-Lehrgang erwerben Sie das Basis-Know-how, mit dem Sie sich bei den zuständigen Betreuungsstellen vorstellen bzw. bewerben und somit den Betreuungsgerichten als geeignete, kompetente und gut ausgebildete Person empfohlen werden.

Die Höhe der späteren Vergütung durch das Gericht richtet sich nach Ihrer Qualifikation bzw. Ausbildung.

Was versteht man unter einem Berufsbetreuer? 

Im Gesetz zum gerichtlich bestellten Berufsbetreuer steht dazu folgendes:

„Zum Betreuer bestellt das Betreuungsgericht eine natürliche Person, die geeignet ist, in dem gerichtlich bestimmten Aufgabenkreis die Angelegenheiten des Betreuten rechtlich zu besorgen und ihn in dem hierfür erforderlichen Umfang persönlich zu betreuen. (§ 1897 Abs.1 BGB)“

Ein Berufsbetreuer ist also eine natürliche Person, die in Deutschland die rechtliche Betreuung, die Wahrnehmung behördlicher Aufgaben bei der Betreuung Volljähriger im Rahmen eines entgeltlichen Gewerbes ausübt. Es handelt sich hier aber nicht um einen Ausbildungsberuf im Sinne des Berufsbildungsgesetzes, sondern um eine Tätigkeit, die sich in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat. Viele Menschen aus den Berufsgruppen Sozialarbeiter, Pädagogen, Alten- und Krankenpfleger, Seniorenassistenten, Steuerberater, Rechtsanwälte oder auch Erzieher sind in diesem Beruf tätig.

Berufsbetreuer bzw. gerichtlich bestellter Betreuer

Stärkung und Schutz von Selbstbestimmung und Würde Stärkung bzw. Sicherung der Rechts- und Handlungsfähigkeit.Stärkung und Schutz von Selbstbestimmung und Würde – Stärkung bzw. Sicherung der Rechts- und Handlungsfähigkeit

Erwachsene Personen sind rechts- und handlungsfähig. Sie entscheiden selbst wo sie wohnen oder arbeiten, bei welcher Bank sie ein Konto eröffnen, welche medizinische Behandlung sie wählen oder auch darüber, wie sie ihr Lebensende gestalten wollen.

Rechtliche Betreuer unterstützen Menschen, ihre Angelegenheiten möglichst selbstbestimmt zu regeln. Sie leisten Unterstützung bei der Willensbildung, bei der Entscheidungsfindung und der Umsetzung persönlicher Entscheidungen. Abhängig von der situativen Bedarfslage wählen sie die geeignete Form der Unterstützung: Sie beraten, vermitteln, unterstützen bei der Organisation von Assistenz und Pflege und treffen bei Bedarf auch stellvertretende Entscheidungen für ihre Betreuten.

UnabhängigkeitUnabhängigkeit

Rechtliche Betreuer agieren unabhängig von Trä­gern, Diensten und Einrichtungen der Pflege, der Psychia­trie oder Behindertenhilfe. Sie werden – anders als Bevollmächtigte – vom Betreuungs­gericht bestellt und beaufsichtigt.

Durch ihre Unabhängigkeit kön­nen sie konsequent für ihre Betreuten Partei ergreifen. Sie unterstützen ihre Betreuten, deren eigene Interessen, Rechte und Ansprüche durchzu­setzen – auch wenn hierfür eine Konfrontation, z.B. mit ei­ner Sozialbehörde oder einem Pflegeheim, erforderlich ist.

Kompetenz zur rechtswirksamen StellvertretungKompetenz zur rechtswirksamen Stellvertretung

Rechtliche Betreuer tragen eine hohe Verantwor­tung. Ihr Unterstützungsmandat umfasst Lebenssitua­tionen, die mit einem weitgehenden Verlust des Reali­tätssinns und der Fähigkeit zur Selbstsorge einhergehen. Wenn Maßnahmen wie Beratung oder Vermittlung nicht greifen, müssen Betreuer auch stellvertretend han­deln, um die existenziellen Grundlagen zu sichern und die Betreuten vor Schaden zu bewahren. Wichtig ist hier­bei: Vertretung ist nicht gleich Vertretung.

In erster Linie ermöglicht die Vertretungsmacht im Rahmen der rechtli­chen Betreuung stellvertretendes Handeln im Auftrag der Betreuten. Nur wenn Betreute situativ nicht fähig sind einen solchen Auftrag zu erteilen, müssen Betreuer – nach Maßgabe des individuellen Lebensentwurfs ihrer Betreuten – ersetzend entscheiden, etwa über die notwendige Beauftra­gung oder Kündigung eines Pfle­gedienstes.

Zu den wesentlichen Aufgaben von Berufsbetreuern zählen:

  • Betreute in ihrer Willensbildung und Entscheidungsfindung unterstützen
  • Anliegen und Probleme managen, damit der individuelle Lebensentwurf von Betreuten gelingt
  • sich dafür einsetzen, dass Betreute Leistungen bekommen, die ihnen zustehen – oft auch mit juristischer Unterstützung
  • ein funktionierendes Netzwerk rund um die Betreuten aufbauen
  • mit Angehörigen, Ärzten, Kliniken, Heimen, Pflegediensten, Behörden, Arbeitgebern, Vermietern, Banken kommunizieren und diese ggf. koordinieren
  • soweit erforderlich stellvertretend Angelegenheiten regeln, z.B. den Pflegedienst bestellen
  • ersetzende Entscheidungen treffen in bestmöglicher Interpretation des Willens der Betreuten

HELP Berufsbetreuer bzw. gerichtlich bestellter Betreuer – die Ausbildung

Qualität in 204 Std.* inklusiv dem Prüfungstag ca. 8 Stunden und dem Betriebswirtschaftsseminar 36 Std.:
Die Sterne des Wissens für Ihren Erfolg in München ab 2019!

HELP Berufsbetreuer bzw. gerichtlich bestellter Betreuer – die Ausbildung Unsere hochqualifizierte Berufsbetreuer-Ausbildung  ist die Voraussetzung für Ihren späteren Erfolg. Sowohl für die Zufriedenheit Ihrer Betreuten/Klienten als auch für Ihre kompetente Zusammenarbeit mit Behörden, Betreuungsstellen und Gerichten.

Unsere Berufsbetreuer-Ausbildung für lebenserfahrene und berufserfahrene Menschen zu professionellen gerichtlich bestellten Betreuern ist eine ganzheitliche und komplexe Ausbildung auf hohem Niveau. In der Ausbildung zu geprüften und zertifizierten Berufsbetreuern bereiten wir Sie umfangreich und sehr gut auf ihre Selbstständigkeit und Arbeit als gerichtlich bestellter Betreuer oder auf die angestellte Tätigkeit in einem Betreuungsbüro oder einem Betreuungsverein vor.

Auch wenn keine staatliche Ausbildung zum Berufsbetreuer vorgeschrieben ist, ist der Nachweis gegenüber den Gerichten über Fachkenntnisse wichtig und nötig!

Denn zwischenzeitlich verlangen fast alle Betreuungsbehörden und Betreuungsgerichte Nachweise bezüglich der Absolvierung von Fachlehrgängen bzw. einer Ausbildung im Betreuungsrecht.

Manche Betreuungsbehörden und Betreuungsgerichte haben auch förmliche Verfahren in ihrem Zuständigkeitsbereich entwickelt. Die meisten Behörden führen Bewerbungsgespräche durch, um zu prüfen, ob der Bewerber nicht nur fachlich, sondern auch persönlich zur Übernahme von Betreuungsfällen geeignet ist.

Von jedem Berufsbetreuer wird eine immer währende Fortbildungsbereitschaft erwartet. Viele Betreuungsbehörden verlangen sogar von den Berufsbetreuern, dass sie jährlich die Absolvierung einer Fortbildung nachweisen.

Auch wenn keine staatliche Ausbildung vorgeschrieben ist, ist der Nachweis gegenüber den Gerichten über Fachkenntnisse wichtig und nötig!

Die Berufsbetreuer Ausbildung in der HELP-Akademie zu geprüften und zertifizierten gerichtlich bestellten Betreuern stellt ein Gesamtkonzept dar. Der  TÜV Süd hat  der HELP Akademie das AZAV-Siegel für Ihre Ausbildungskonzepte erteilt . Der Unterricht und viele praktische Übungseinheiten sowie systemisches Coaching wechseln sich ab, sodass Sie nach fünfundzwanzig Seminartagen – ca. 204 Unterrichts-Std*.- inkl. dem Prüfungstag sowie dem Betriebswirtschafts- und Marketingmodul das Zeugnis als Leistungsnachweis, eine Teilnahmebestätigung und das Zertifikat erhalten.

Nach erfolgreichem Abschluss der Berufsbetreuer-Ausbildung können sie Teil des professionellen bundesweiten HELP-Netzwerkes werden. Die Möglichkeiten der Einbindung reichen von der Unterstützung in Marketingbereichen, über den Kontakt der HELP-Akademie zu den Betreuungsstellen, über Empfehlungsmarketing bis zum aktiven Mitwirken in unserem Expertenteam, dem Talentkreis. Ein stetiger Austausch und die spätere kontinuierliche Weiterbildung verstehen sich von selbst.

Gerne unterstützen und begleiten wir Sie nach der bis zu 204-stündigen* Berufsbetreuer Ausbildung auf Ihrem Weg in eine erfolgreiche Zukunft gerichtlich bestellter Betreuer.

* (die tatsächliche Stundenzahl aller Module kann wegen der Länge der Prüfungsdauer, abhängig von der Teilnehmeranzahl und  im Unterricht ggf. zugunsten von Hausarbeiten um bis zu 5% abweichen)

Zertifikatslehrgang zum/zur Berufsbetreuer/in

Berufsbetreuer/innen und Vereinsbetreuer/innen übernehmen eine sehr wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe in unserer Gesellschaft: Fast 1,3 Millionen psychisch kranke, körperlich oder geistig behinderte Menschen brauchen zur Zeit eine kompetente rechtliche Interessenvertretung. Bei Personenbei denen es besonders schwierig wird,  wird immer ein Berufsbetreuer von Amtsgericht beauftragt. Aber auch insgesamt ist die Zahl der ehrenamtlichen Betreuer, die oft aus der Familie kommen, rückläufig, da ihnen die Fachkompetenz und oft auch die Zeit fehlt.

Im Zertifikatslehrgang „Berufsbetreuer“ wird durch hoch erfahrene Dozenten eine praxisorientierte, grundlegende und systematische Ausbildung mit Fach – und Methodenkompetenz angeboten. Die fünf stattfindenden Lehrgangsmodule, die aufeinander aufbauen, gewährleisten die Praxisreflexion und den Wissenstransfer. Dies wird zudem durch die von den Dozenten dazu erstellten Handouts und  Lehrgangsunterlagen verstärkt.

Der Lehrgang ist für Berufsanfänger geeignet, aber auch für bereits tätige Personen die sich bis dahin selbst informiert und noch keine fundierte Ausbildung besucht haben. Auch für ehrenamtlich tätige Personen, die dieser verantwortungsvollen Tätigkeit hauptberuflich nachkommen möchten ist diese Ausbildung äußerst empfehlenswert.

Zudem: Bürokaufleute, Altenpfleger, Bankkaufleute, Gesundheits- und Krankenpfleger, Dipl. Sozialarbeiter und –pädagogen, Dipl. Pädagogen, Juristen und Angehörige vergleichbarer Berufe, welche sich beruflich neu orientieren wollen und mit dieser Zusatzqualifikation eine Beschäftigung in einem Betreuungsbüro oder auch bei einem Betreuungsverein anstreben bzw. sich als Berufsbetreuer selbstständig machen wollen, erhalten mit dem Zertifikat eine fundierte Grundlage für ihre Bewerbung und künftige Arbeit.

Der Kurs schließt mit einem schriftlichen und mündlichen Prüfung an einem Prüfungstag ab. Die Prüfung kann bei Nichtbestehen wiederholt werden.

Nach bestandener Prüfung wird, im Rahmen eines feierlichen Umtrunks, am Prüfungstag die Zertifikatsurkunde„Berufsbetreuer/in“ zusammen mit einer Teilnahme- und Prüfungsbestätigung übergeben. Das Zeugnis wird später auf Grund der erreichten Ergebnisse erstellt und übersandt.

Die „leuchtenden Sterne“ des Wissens der HELP Akademie umfassen 5 Module mit jeweils 4 Unterrichtstagen pro Modul als Zertifikats-Lehrgang „Berufsbetreuer-Ausbildung“, inkl. diverser Gruppenarbeiten sowie Abschlussprüfung. Die Existenzgründung für Berufsbetreuer im 6. Modul umfasst weitere 4 Tage, (ohne Prüfungsrelevanz), die Abschlussprüfung einen weiteren Tag, insgesamt bis zu 6 Wochen Spitzen- Ausbildung!

Die Zertifizierung erfolgt am Ende, nach der bestandenen Prüfung, also nach allen 5 Modulen des Basislehrgangs. Wir sind damit, einschließlich dem Prüfungstag, 204* Schulstunden für Sie da!

AKADEMIE HELP – Folgen Sie den leuchtenden Sternen des Wissens!Berufsbetreuer Ausbildung B 1: Rechtskunde Teil 1

  • Verfassungsrecht – Grundlagen
  • Grundzüge des Zivilrechts
  • Einführung in das Schuldrecht – Grundlagen
  • Einführung in das Sachenrecht – Grundlagen
  • Prozess-und Vollstreckungsrecht – Grundlagen
  • Strafrecht – Grundlagen

AKADEMIE HELP – Folgen Sie den leuchtenden Sternen des Wissens!Berufsbetreuer Ausbildung B 2: Rechtskunde Teil 2

  • Betreuungsrecht – Grundlagen: Anordnung und Bestellung, die Aufgabenkreise, Amtsführung des Betreuers
  • Vergütung und Haftung in der Berufsbetreuung
  • Ehe- und Verwandtschaftsrecht – Grundlagen
  • Grundlagen Erbrecht

AKADEMIE HELP – Folgen Sie den leuchtenden Sternen des Wissens!Berufsbetreuer Ausbildung B 3: Soziale Kompetenzen

  • Kommunikation – Grundlagen, Techniken und Übungen
  • Konfliktmanagement – Grundlagen und Übungen
  • Grundlagen des systemischen Coaching „Coaching als Gesprächsstrategie“ – Umgang mit Angehörigen, Umgang mit Behörden und Gerichten
  • Stressbewältigung und Entspannungstechniken
  • Selbst- und Zeitmanagement

AKADEMIE HELP – Folgen Sie den leuchtenden Sternen des Wissens!Berufsbetreuer Ausbildung B 4: Psychopathologie, Sicherheit, Betreuungsstellen, EDV

  • Psychopathologie – Entstehung und Umgang mit den häufigsten Krankheitsbilder, Heilbehandlung und Psychopharmaka
  • EDV – das Profiprogramm für die perfekte Verwaltung Ihrer Betreuten mit Formularwesen und Anwendung
  • Sicherheit- Polizeierfahrung in der Betreuung

AKADEMIE HELP – Folgen Sie den leuchtenden Sternen des Wissens!Berufsbetreuer Ausbildung B 5: Sozialrecht

  • Grundlagen, Historische Entwicklung, soziale Sicherung in der Bundesrepublik Deutschland, Überblick über die Zweige der Sozialversicherung  und die Sozialgesetzbücher, Finanzierung der Sozialversicherung
  • Die gesetzliche Rentenversicherung, Die gesetzliche Krankenversicherung, Die gesetzliche Pflegeversicherung, Die gesetzliche Unfallversicherung, Zusammenwirken der Leistungen
  • Die gesetzliche Arbeitslosenversicherung , Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter, Wirtschaftliche Bedeutung, Aktuelle Entwicklung
  • Reha- Maßnahmen – Zuständigkeit der verschiedenen sozialen Träger
  • Prüfungsvorbereitung

AKADEMIE HELP – Folgen Sie den leuchtenden Sternen des Wissens!Senioren-Assistenten und Berufsbetreuer Ausbildung: Etablierung auf dem Arbeitsmarkt – der Weg in die Selbständigkeit Betriebswirtschaft und Marketing

  • Finanzierung, Förderung und Steuern
  • Betriebswirtschaft: Gesellschaftsformen und Businessplan, Freiberuflich oder Gewerbe, Professionelle Organisation der Tätigkeit
  • Datenschutz aktuell
  • Gesprächs- und Telefontraining für die Seniorenassistenten (parallel)
  • Professionelle Organisation der Tätigkeit in der Berufsbetreuung (parallel)
  • Marketing und Werbung – Google adwords und SEO, Homepage, Flyer, Visitenkarten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Versicherungen für die Firma und die Teilnehmer – selbständig was ist existenziell?

Die HELP Berufsbetreuer-Ausbildung  in München ab 2019:

Die Vermittlung unseres breitgefächerten Fachwissens für die Erbringung qualifizierter Experten-Leistungen in der Berufsbetreuung ist unser größtes Anliegen. Die  Ausbildungsqualität der HELP Akademie in 204 Std.*  wurde durch den TÜV geprüft und AZAV-zertifiziert.

Die Grundlagen und praktischen Aspekte Ihrer zukünftigen Arbeit lernen Sie hier in der  HELP Akademie mithilfe moderner Fach und Methodenkompetenz und spezialisierten (sowie ebenfalls vom TÜV Süd und der Regierung von Oberbayern geprüften) Dozenten und Dozentinnen kennen.

Sie werden nicht nur alle übertragenen Aufgaben der Betreuung für die Sie vom Betreuungsgericht bestellt wurden, professionell meistern, sondern auch die verbliebenen Fähigkeiten zur Selbstbestimmung der Betreuten soweit wie möglich respektieren. Sie profitieren von einer AZAV- qualitätsgesicherten Dienstleistung als idealen Einstieg in Ihre neue Tätigkeit.

Auch als zusätzliche weitere Qualifizierung zu vielen Berufen wie Sozialpädagogen, Diplompädagogen, Altenpfleger- und Krankenpfleger, mit kaufmännischer Ausbildung, Betriebswirte, Steuerberater, Rechtsanwälte, oder auch Seniorenassistenten bietet Ihnen dieses Studium große Chancen für einen neuen erfolgreichen Berufsweg in die Selbständigkeit, oder auch angestellt in einer der Betreuungsbüros oder Betreuungsvereine. Diese umfangreiche und kompetente Berufsbetreuer-Ausbildung, die Prüfung und die  Zertifizierung der  HELP Akademie ermöglicht Ihnen eine professionelle Bewerbung bei den zuständigen Betreuungsstellen als Berufsbetreuer. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir Ihr erlerntes Wissen auch prüfen möchten, denn nur so ist das Zertifikat auch wirklich werthaltig für Sie.

* (die tatsächliche Stundenzahl aller Module kann wegen der Länge der Prüfungsdauer, abhängig von der Teilnehmeranzahl und  im Unterricht ggf. zugunsten von Hausarbeiten um bis zu 5% abweichen)

Akademie HELP: Ausführliche Telefonberatung

Ausführliche Telefonberatung

Gerne sprechen wir ausführlich in einem Telefonat mit Ihnen und beantworten alle Ihre Fragen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dem Seminar-Angebot der Berufsbetreuung-Ausbildung in der  HELP-Akademie in München:

Haben Sie weitere Fragen zur Akademie HELP oder zur Ausbildung zum Berufsbetreuer bzw. gerichtlich bestellten Betreuer, so stehen wir Ihnen über unser Kontaktformular jederzeit gerne zur Verfügung.

KONTAKTFORMULAR